Gäste aus den Niederlanden und aus Israel zu Gast im Turm

Foto: Roman Buchatsky

[DE]

Design und Innenarchitektur-Studenten aus den Niederlanden (Den Haag und Breda) und Israel (Tel Aviv) waren anläßlich ihres Workshops "DOMESTICATE ME" bei kitev zu Besuch. Von Turm aus erkundeten sie das Ruhrgebiet. Die Reise ins Ruhrgebiet war Teil des DOMESTICATE ME - Workshops.

Am Donnerstag, 8.10.2015 findet die Präsentation der Ergebnisse ihres Workshops DOMESTICATE ME in Rotterdam statt. Wir wünschen gutes Gelingen!

[EN]

Design and interrior architecture students from Tel Aviv, Den Haag und Breda were guests of kitev and on exploration in the Ruhr Area. The journey to the Ruhr Area was part of the DESTICATE ME! - Workshop, which results can be seen in Rotterdam: Presentation of the temporary domesticated Hef-bridge Marconistraat Rotterdam - corner Gustoweg Schiedam Thursday night october 8 at 19.00

The famous Rotterdam Hef-bridge has been taken apart and placed on a harbour quay.
While the bridge is waiting for renovation design-students from Tel Aviv, The Hague and Breda worked on its domestication. The students built walls, beds and various sheltering constructions on the bridge with the materials they harvested in the neighborhood of its current position.

The domesticating non-building structures project is a co-operation of INSIDE - the master interior architecture of the Royal Academy of Art The Hague - School of Design of the College of Management Tel Aviv - international spatial development of the NHTV Breda with artist/architectgroups OBSERVATORIUM, SUPERUSE and REFUNC.

AW | Donnerstag 08 Oktober 2015 at 2:34 pm | | workshops, turmbLog | Kein Kommentar

Theatre of Senses

Platzhirsch Duisburg

.

.

Nach 5 Tagen Workshop zeigen unsere Gäste und Künstlerkolleginnen aus Vilnius ihr experimentelles Theater: Theater für alle Sinne mit Ausnahme des Sehsinns.

Auf dem PLATZHIRSCH FESTIVAL ist Karoline Zernyté und ihr Team THEATRE OF SENSES  aus Vilnius zu sehen.

.

Aufführung:

Freitag 14. August 18h im Lehmbruckmuseum
Info: Sybille Kastner: 0203-238 21 95; kunstvermittlung@lehmbruckmuseum.de

.

.

Platzhirsch Duisburg

AW | Mittwoch 12 August 2015 at 1:50 pm | | turmbLog, workshops | Kein Kommentar

TANDEM Community & Participation II

TANDEM was ist das?? Neben einem Fahrrad für zwei, ist es ein großartiges Austauschprogramm zwischen Künstlern, Kulturschaffenden, Kulturmanagern aus kleinen und etwas größeren Institutionen aus Europa und manchmal auch aus EU-Anrainerstaaten wie der Türkei, Ukraine oder den arabischen Ländern aus dem Mittelmeerraum. Träger und Veranstalter sind die tollen Menschen von MitOst und der European Cultural Foundation. Das Programm bringt Akteure der Zivilgesellschaft aus verschiedenen Ländern zusammen, die gemeinsam über ein Jahr lang ein Projekt zusammen entwickeln und umsetzen.

Die sieben Tandems sind nun abgereist. Es war eine bewegte Woche, gespickt mit vielen tollen Begegnungen, Gesprächen, Plänen und konkreten Projekten. Die knapp 40 Teilnehmer kamen aus den Niederlanden, Belgien, Großbritannien und Deutschland und arbeiten in ihren jeweiligen Städten vorrangig an partizipativen Kunst- und Kulturprojekten.


TANDEM is a great international exchange program for cultural managers, activists and artists working with cultural organizations and institutions. It aims to establish long lasting partnerships between people and organizations from Europe and sometimes also from neighboring countries.  The programme engages participants in an intensive one-year, transnational collaboration process, which includes the realisation of a joint interdisciplinary pilot project that is linked to their cultural expertise and their community. 


Kick-Off Meeting at kitev


During the last week nearly 40 participants were working together in the kitev-tower on their projects. There were a lot of great workshops,  encounters, conversations, ideas  - all of them in the field of community arts and (non-formal) arts education, combined with strategies of active participation of the local community. 

TANDEM is an initiative of European Cultural Foundation and MitOst. 



Die WAZ war da und hat diesen Bericht heute veröffentlicht:

Die Tandems:

Carnival Communities
Claudia Raven – Dunya Foundation (Rotterdam)
Giles Agis – Brouhaha International (Liverpool)  

 

Storm Songs
Titia Bouwmeester – 5ekwartier (Haarlem)
Natalia Eernstman – Encounters Arts Initiative (Totnes)


Opening Doors
Frans Hakkermars – Droomtheater (Rotterdam)
Tunde Adefioye – Urban woorden (Leuven)

 

Moving Bars
Ed Santman – Changes & Chances ('s Hertogenbosch)
Daniela Grosset – TanzTangente (Berlin)

 

NowHere!
Marjolein Gysels – Kunst in de zorg (Amsterdam)
Alice Thwaite – Nothern Shape t/a Equal Arts (Gateshead) 

 

Sharing a European Cultural Route
Rien Sprenger – Sharing Arts Society (Utrecht)
Vital Schraenen – MET-X (Brussels)

 

On The Wagon
Mieke de Wit – Laaktheater  (Den Haag)
Nick Connaughton – Arcola Theater  (London)

 


AW | Mittwoch 25 Februar 2015 at 9:45 pm | | turmbLog, workshops | Kein Kommentar

TANDEM Community & Participation

Im kitev-Turm zu Besuch: Gäste aus den Niederlanden, Belgien, Großbritanien, Deutschland. Ein Arbeitstreffen im Rahmen von TANDEM Community & Participation. ... Willkommen in Oberhausen!

AW | Donnerstag 19 Februar 2015 at 5:01 pm | | turmbLog, workshops | Kein Kommentar

Bending Urbanism in Kitev

Rhein Herne Kanal       

GEDULD

=

PATIENCE

     

The first workshop on ‘Bending Urbanism’ took place in Kitev in September 2014. Two researchers of urban development – Francesco Bonsinetto from Italy/US and Kaisa Schmidt-Thomé from Finland – have launched a research network by collecting their trusted partners together Europe-wide, and even beyond. Individual researchers are invited to join the initiative if they are passionate about cities and are willing to search for international project funding in collaborative spirit. As the research topics relate also with urban culture and creative collaboration of diverse urban actors, Kitev was a very suitable venue, and represents also a potential project partner. During the social programme of the workshop the scholars also familiarized themselves with the region. Oberhausen and  Mülheim an der Ruhr set the stage of the “54th City” theatre tour, Duisburg-Ruhrort was approached via the Rhein-Herne-canal by a small boat called Oskar, as well as by train to listen to a concert of “Das grosse Ding” in the heart of the creative quarter.

.

Topics Wedding Lokal Harmonie

on the roof View from Watertower Oberhausen Boat Trip

Rhein Herne Kanal Rhein Herne Kanal Boat Trip

AW | Samstag 20 September 2014 at 8:54 pm | | turmbLog, workshops | Kein Kommentar

OBERKRASS

Besuch aus Sibirien: Seit letzten und bis kommenden Donnerstag sind 12 junge ArchitektInnen, StadtplanerInnen und urbane AktivistInnen aus Krasnojarsk (RUS) zu Gast bei uns im kitev-Turm!

Schwerpunkte des Interesses unserer Gäste sind der Strukturwandel des Ruhrgebiets (hier insb. neue Nutzungen industrieller Architektur), partizipative Prozesse innerhalb städtischer Entwicklung sowie kulturelle und künstlerische Initiativen – freie, städtische, kooperative –, die den urbanen Raum und seine Entwicklung prägen und beeinflussen. Von kitev organisierte Ausflüge in die Region führten bislang durch Oberhausen (Rathaus, Stadttheater, Bert-Brecht-Haus, Marktraße, Centro, Weihnachtsmarkt, Schnittchen, Druckluft, Gdanska, kitev-Turm ...), nach Bochum (Alsenwohnzimmer, Ehrenfeld, Rotunde, Jahrhunderthalle, Rottstr.5 Kunsthallen), Duisburg (Landschaftspark Nord, Marxloh, Ruhrort, Lokal Harmonie) und Essen (Katernberg, Zollverein) und zu vielfältigen Begegnungen und Dialogen mit lokalen und regionalen AkteurInnen: KünstlerInnen, Politikern und Verantwortlichen für alte und junge, on- und off-kulturelle Räume ...

2013-12/rathhaus.jpeg2013-12/bert-brecht-haus.jpeg2013-12/saporishja-platz.jpeg2013-12/weihnachtsmarkt.jpeg2013-12/ausblickturm.jpeg2013-12/bochum-alsenstrasse_3.jpeg2013-12/bochum-ehrenfeld_1.jpeg2013-12/jahrhunderthalle.jpg2013-12/jahrhunderthalle1.jpeg2013-12/jahrhunderthalle2.jpeg2013-12/bochum-westpark.jpeg2013-12/jahrhunderthalle4_1.jpeg2013-12/bochum-ehrenfeld2.jpeg2013-12/jahrhunderthalle5.jpeg2013-12/rottstr.5.jpeg

Fotos: (c) Georgy Golosov

wastun | Montag 16 Dezember 2013 at 6:28 pm | | turmbLog, workshops | Kein Kommentar

Tandem Community & Participation

TandemWelcome to our guests from the Nederlands, Belgium, Great Britain and Germany! We are pleased, that for some days the watertower turns into a 'head office' for cultural collaborations!

.

We're looking forward to see and to hear about the projects which will come into being!

.

.

TANDEM is an exchange programme that assists cultural organisations in building long-term working relationships.

more about Tandem...

.

Tandem-Runde

.

AW | Sonntag 01 Dezember 2013 at 5:45 pm | | turmbLog, workshops | Kein Kommentar

Now T_here im kitev-Turm

.

Liebes Oberhausen, liebes Ruhrgebiet, liebe Welt, liebe Freundinnen und Freunde!

.

Am 7. Sept. 2013 fand, nach zweijähriger Sanierungs- und Renovierungsarbeit, die Eröffnung des kitev-Turms im Hbf Oberhausen statt. Erste Berichte zur Eröffnungsfeier: hier..

Anschließend diente der Turm als operationale Basis für das Netzwerk-X-Projekt INVERSCITY, dessen Höhepunkt: die INVERSCITY-Festwoche, vom 07. bis zum 12. Oktober die Oberhausener Marktstraße belebte. Berichte hierüber: www.inverscity.org.

Im Rahmen von INVERSCITY wurde ein Lehmofen gebaut, der nun zu seinem zweiten Einsatz in Oberhausen kommt: am SA 09.11., 17-19 h zur Kunstlicht-Auftaktveranstaltung auf dem Saporishja-Platz – zudem mit Shiny Toys und Tim & Toto & die Freedes!!

Und die nächste Veranstaltung im kitev-Turm findet bereits am nächsten Wochenende statt:

.

2013-11/2013_06_5_nowthere1_samuel_kalika-43.jpg 2013-11/2013_06_2_final-event_samuel_kalika-47.jpg2013-11/2013_06_3_final-event_samuel_kalika-49_1.jpg

.

Seit Anfang November proben nun im Turm KünstlerInnen von Ettijahatt (Damaskus, Syrien) in Kooperation mit KüntlerInnen von kitev und von Theater Arbeit Duisburg an "Now T_here", einer Performance über die aktuelle Situation in Syrien. Berichte über die Kooperation von kitev mit Ettijahat, über "Now T_here" und ein Film von der Erstveröffentlichung der Performance im Juni 2013 in Berlin: hier.

Die Inszenierung "Now T_here" kommt in ihrer Neufassung am SA 16.11. um 19.30 h zur Uraufführung in Oberhausen. Ihre zweite Aufführung findet am SO 17.11. 19.30 h am gleichen Ort statt. Weitere Aufführungen folgen (zunächst) in Bochum und in Duisburg.

.

Für die Aufführungen im kitev-Turm in Oberhausen (max. 30 BesucherInnen je Veranstaltung) bitten wir um Voranmeldungen unter info@kitev.de oder 0176-42024001. Eintritt: 10 EUR / 5 EUR erm.

wastun | Freitag 08 November 2013 at 01:37 am | | turmbLog, workshops | Kein Kommentar

Archiv: